Pressearchiv

 

Pressemitteilung

Mehr Demokratie  Bayern

14.10.2016

 

 

Volksbegehren “Nein zu CETA!” in Bayern: Mehr als

85.000 Menschen unterschreiben gegen CETA

 

München, 14. Oktober 2016. Die Organisationen Bund Naturschutz,

Campact, Katholische Arbeitnehmerbewegung, Mehr Demokratie und

Umwelti...

[weiter...]

+++ Markus Söder wirbt für direkte Demokratie auf Bundes- und Europaebene +++

[weiter...]

Statistik zeigt: Direkte Demokratie ist kein Hindernis für Flüchtlingsunterkünfte

[weiter...]

[01/16] Lobeshymnen und Zukunftsvisionen im Bayerischen Landtag – aber auch Kritik

[weiter...]

Anlässlich des ersten Bürgerentscheids vor 20 Jahren legt der Fachverband „Mehr Demokratie“ den 20 Jahres – Bericht vor.

Die Ergebnisse zeigen: Die Bürger gestalten aktiv mit.

[weiter...]

[23/15] Mehr Demokratie blickt auf eine Erfolgsgeschichte der direkten Demokratie in Bayern zurück

[weiter...]

Direkte Demokratie und echte Bürgerbeteiligung sieht anders aus

[weiter...]

Bürgerbegehren werden immer wichtiger für die Kommunalpolitik

[weiter...]

In Bayern ist das Volksbegehren „Ja zur Wahlfreiheit zwischen G9 und G8“ am Quorum gescheitert. Mehr als die Hälfte aller Volksbegehren in Bayern scheitern an der Unterschriftenhürde von 10 Prozent. Von 19 Volksbegehren in Bayern seit 1946 schafften nur 11 die zweite Stufe, lediglich 6 davon...

[weiter...]

Mehr Demokratie e. V. begrüßt den Willen der Regierung, die Bürgerbeteiligung auszubauen, hält jedoch den von der CSU eingebrachten Gesetzesvorschlag einer Volksbefragung für ungeeignet und problematisch. Statt von oben verordneter unverbindlicher Befragungen sollte die Bürgerbeteiligung auf...

[weiter...]

Weitere Informationen

Bei unserem Presseservice erfahren Sie näheres zu unserer Pressearbeit und können sich für regelmäßige Pressemitteilungen eintragen.

Die aktuellen Pressemitteilungen haben wir hier für Sie bereitgestellt.

Alle Pressemitteilungen ab dem Jahr 2007 finden Sie in unserem Pressearchiv.

Mit der Suchfunktion können Sie genau die Pressemitteilung finden, die sie lesen möchten.

Presseanfragen richten Sie bitte an Simon Strohmenger, Tel: 08071 / 5975120, Mobil: 0160-96202426