Lesen für die Demokratie in Nürnberg

Pressemitteilung

Mehr Demokratie e.V.

Landesverband Bayern

 

 

Versammlung am 02.05.2020 in Nürnberg

Lesen für die Demokratie

 

Nürnberg. Ein Zeichen für die Demokratie und die Grundrechte setzten die Teilnehmer einer Demonstration, veranstaltet vom überparteilichen Verein „Mehr Demokratie“, am Samstagmittag, um 12.15 Uhr in Nürnberg. 20 Teilnehmer setzten sich auf Decken vor die Lorenzkirche, lasen abwechselnd aus dem Grundgesetz vor und ermutigten die Zuschauer, sich auch in Krisenzeiten politisch zu engagieren. Ziel der Aktion war die Mitbestimmung und die Selbstverantwortung der Bürger während der Corona-Krise zu stärken. „Wir halten es für wichtig, dass die derzeitigen, mit heißer Nadel gestrickten, Verordnungen nicht zum Standard werden. Damit die Exekutive nicht zur Legislative wird“, sagte Jörg Lipp, Vorstandsmitglied von Mehr Demokratie Bayern und Organisator der Veranstaltung.

Trotz des kalten Winds versammelten sich zeitweise bis zu 30 Zuschauer auf dem Lorenzer Platz und hörten sich die Verlesung der ersten 19 Grundrechte an. Für sie legten die Versammlungsteilnehmer Taschenbuchausgaben des Grundgesetzes aus, die die Zuhörer umsonst mitnehmen durften. Nach der Vorlesung blieben zahlreiche Zuschauer vor Ort und diskutierten mit den Demonstranten über die aktuellen Corona-Maßnahmen. „Es war erfreulich zu sehen, wieviel interessierte Menschen die Aktion verfolgten. Einige von ihnen wollten sich spontan anschließen. Es herrscht offensichtlich ein großer Informationsbedarf zum Thema Corona-Maßnahmen in der Bevölkerung“, sagte Andrea Beck, ebenfalls Mitglied des bayerischen Landesvorstands von Mehr Demokratie.

Aufgrund der eingehaltenen Sicherheitsvorschriften hielt sich die Polizei während der einstündigen Veranstaltung im Hintergrund.

Bei Rückfragen: Jörg Lipp, Vorstand Mehr Demokratie-Bayern, 0172-8103163

 

Weitere Informationen

Bei unserem Presseservice erfahren Sie näheres zu unserer Pressearbeit und können sich für regelmäßige Pressemitteilungen eintragen.

Die aktuellen Pressemitteilungen haben wir hier für Sie bereitgestellt.

Alle Pressemitteilungen ab dem Jahr 2007 finden Sie in unserem Pressearchiv.

Mit der Suchfunktion können Sie genau die Pressemitteilung finden, die sie lesen möchten.

Presseanfragen richten Sie bitte an Simon Strohmenger, Tel: 08071 / 5975120, Mobil: 0160-96202426