Die Lange Nacht der Demokratie!

15.09.2018 18:00 - 01:30

Hochschule für Fernsehen und Film (u.a.)
Bernd-Eichinger-Platz 1
80333 München

Bild zur Veranstaltung Die Lange Nacht der Demokratie!

In 10 bayerischen Kommunen:

                       Die Lange Nacht der Demokratie (Link)

Der 15. September ist Internationaler Tag der Demokratie. An diesem Tag nehmen über 50 Organisationen und Institutionen am Projekt des Wertebündnis Bayern teil.

Sie wollen die unterschiedlichen Möglichkeiten und Wege der Partizipation zeigen und dazu verführen, tatsächlich mitzumachen. Die Botschaft lautet: Handeln ist möglich! Jede und jeder kann im Namen der Demokratie bewusst mitreden, mitdenken, mitbestimmen und damit etwas für die Gesellschaft und sich selbst tun.

Mehr Demokratie beteiligt sich an dem Event in München und wird in der Hochschule für Fernsehen und Film präsent sein.

Die Lange Nacht der Demokratie in München beginnt mit einem zentralen Auftakt im Eventhotel „The Lovelace“. Für die folgenden Stunden werden dort, aber auch an anderen Orten in der Stadt Räume mit unterschiedlichsten Veranstaltungen bespielt – vom Multimediavortrag über Poetry Slam bis zum Verfassungsjodeln (u.a. Hochschule für Fernsehen und Film, Hanns-Seidel-Stiftung, Gehörlosenverband, Anwaltskammer, Gasteig). Zum Abschluss laufen die Fäden wieder im „Lovelace“ zusammen, um die Nacht mit Kabarett, Improtheater und DJ ausklingen zu lassen. Orte und Zeiten werden laufend aktualisiert und sind über das Programm auf der Homepage der Langen Nacht der Demokratie abrufbar.

Veranstaltungsbeiträge von Mehr Demokratie

1.    Infostand mit Büchertisch, Demokratiespiel und Video

Demokratie multimedial erfahren – mit Video, Spiel, Wandzeitung oder beim gemütlich Schmökern. Spielen Sie mit bei „Wer hat Einfluss auf politische Entscheidungen?“ oder lassen Sie sich per Video erklären „Wie soll ein bundesweiter Volksentscheid funktionieren?“. Für diejenigen, die es genauer wissen wollen, gibt es eine „Wandzeitung“. Und für die, die gerne schmökern, haben wir eine „Leseecke“ vorbereitet mit Büchern zu Themen wie „Bürgerbeteiligung“, „Demokratie im Digitalzeitalter“ , „Die Kraft der direkten Demokratie“ ...

 19:00 bis 22:00 im Foyer der HFF – veranstaltet vom MD Aktionskreis München

2.   Moderierter Vortrag: Digitale Bürgerbeteiligung in Deutschland

Bereits heute existiert eine Vielzahl digitaler Instrumente, die Einfluss von Bürgerinnen und Bürgern auf öffentliche Entscheidungen ermöglichen. Der Vortrag gibt einen einführenden Überblick über die fortschreitenden Entwicklungen und zeigt Anwendungsbeispiele elektronischer Bürgerbeteiligung. Wissenschaftliche Forschung legt auch Beteiligungsbarrieren und Wirkungsbeschränkungen offen, deren Ursache häufig nicht technischer Natur ist. Im Anschluss an den Vortrag können Fragen gestellt sowie Vorteile und Herausforderungen digitaler Bürgerbeteiligung diskutiert werden.

20:30-21:30 im Seminarraum 2 der HFF München
Vortragender: Robert Zepic, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU München
Moderation: Karl Busl, Mehr Demokratie e.V.

    3. Moderierter Vortrag: Direkte Demokratie – bundesweite Volksentscheide für Deutschland?

Direkte Demokratie wird in Deutschland oft kritisch hinterfragt -  gleichzeitig ist die Forderung nach Volksentscheiden populär. Ist direkte Demokratie ein Einfallstor für Destruktion durch Demokratiegegner oder kann sie der grassierenden Demokratieverdrossenheit entgegenwirken? Wie könnte ein Verfahren in Deutschland gestaltet werden, mit dem Volksentscheide über Sachthemen verwirklichbar sind? Wie können Grundrechte bei Volksentscheiden gesichert bleiben? Mehr Demokratie e.V. stellt Antworten auf solche Fragen vor und lädt zur Diskussion ein.

21:30-22:30 im Seminarraum 2 der HFF München
Vortragender: Stefan Bauer, Landesvorstand Mehr Demokratie Bayern
Moderation: Martin Rudert, Mehr Demokratie e.V.

 

 

#langenachtderdemokratie: Die „Lange Nacht der Demokratie“ am 15. September 2018 ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie. Sie findet an zahlreichen Standorten in Bayern statt, vom Fichtelgebirge bis Garmisch-Partenkirchen. Wir wollen in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, reden und slammen, wir wollen Musik und Kultur genießen, lachen und feiern. Die „Lange Nacht der Demokratie“ ist ein Projekt des Wertebündnis Bayern.

#wertebuendnisbayern: Seit der Gründung im Jahr 2010 hat sich das Wertebündnis Bayern zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Mittlerweile vereint das Bündnis über 160 Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, darunter Kirchen, Religionsgemeinschaften, Lehrer- und Elternverbände sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

2015 wurde das Wertebündnis mit der Gründung der Stiftung durch den Freistaat Bayern zukunftsfähig gemacht. Aufgabe der Stiftung ist es, das Wertebündnis zu unterstützen, um auch in Zukunft die für den Zusammenhalt in einer demokratischen Gesellschaft relevanten Werte ins Bewusstsein zu rufen.

Lange Nacht der Demokratie bei Facebook

 

 

Veranstalter: Wertebündnis Bayern