Kinderstube der Demokratie

Partizipation in Kindertagesstätten

Immer mehr setzt sich in Gesellschaft und Politik die Erkenntnis durch, dass auch Kinder und Jugendliche Träger von Rechten sind, dass Kinder und Jugendliche ernst zu nehmen und ihre Bedürfnisse und Wünsche zu berücksichtigen sind.

Politik und Gesellschaft brauchen mehr Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, weil sie grundlegendes Element für den Bestand der Demokratie ist.

Wir bieten Einführungsseminare für Erzieherinnen und Erzieher an, die Beteiligungsmodelle oder Partizipationsprojekte in ihrem Kindergarten verankern möchten.

Zur Verdeutlichung eine Auswahl von Fragen, mit denen wir uns im Rahmen eines Seminars beschäftigen:

 

Was ist Demokratie?

  • Geschichte der Demokratie
  • Kriterien für einen demokratischen Prozess
  • Wie werde ich zum Demokraten?

Wer entscheidet?

  • Unser Kinderbild
  • Sind Kinder gleichberechtigt?
  • Sind Kinder in der Lage zu entscheiden?

Über welche Themen wird entschieden?

  • Worüber dürfen Kindergremien entscheiden und worüber nicht?
  • Welche Themen können gar nicht entscheiden werden?

Wie wird entschieden?

  • Welche Verfahren gibt es?
  • Wie geht man mit Minderheitenpositionen um?
  • Können Kinder die Erzieher überstimmen?
  • Welche Ängste / Bedenken habe ich, wenn ich die Kinder in meiner Gruppe voll beteiligen soll?

Weitere Informationen

Eine sehr interessante Broschüre zu Partizipation in Kindertagesstättenhat das Ministerium für Justiz, Frauen, Jugend und Familie in Schleswig-Holstein herausgebracht:

Kinderstube der Demokratie

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte per e-Mail oder Telefon 089-8211774 an Roman Huber.