27. Mai 2017

So langsam wird es heiß ...

Von Simon Strohmenger

Die Bundestagswahlen 2017 sind in Sichtweite. Am 24. September 2017 werden wir mal wieder an die Wahlurnen gerufen und dürfen unser demokratisches Recht wahrnehmen. Aber einmal Wählen alle vier Jahre reicht uns nicht. Wir wollen wichtige Zukunftsfragen direkt abstimmen. Mit allen, für alle, durch alle. Wir wollen die bundesweite Volksabstimmung!

Nun müssen wir dafür sorgen, dass unsere Forderungen Gehör finden! Daher haben wir in Bayern mit Blick auf die Bundestagswahlen schon im Mai unsere Präsenz in der Öffentlichkeit verstärkt.

Am 12. Mai waren wir auf dem Fest der Demokratie in Rosenheim mit einem Infostand präsent, ebenso auf dem Leopold-Corso am 20. und 21. Mai. Beide Veranstaltungen boten eine sehr gute Möglichkeit mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen und den bundesweiten Volksentscheid zu thematisieren. Dabei konnten wir eine Menge neue Interessenten und Unterstützer gewinnen.

Daneben wollten wir uns den gemeinsamen Auftritt von Merkel und Seehofer im Festzelt in Trudering natürlich auch nicht entgehen lassen. Nachdem Seehofer immer wieder die "Allianz mit dem Bürger" fordert und die CSU die Einführung des bundesweiten Volksentscheids in ihr Grundsatzprogramm aufgenommen hatte (Link: bit.ly/2rdCSj9), Merkel diesen aber (noch) kategorisch ablehnt, war es an der Zeit ihr diesen Widerspruch direkt unter die Nase zu halten. Übersehen konnte sie unser Banner nicht, ignoriert hat sie es fürs erste dennoch. Aber unsere Kampagne steht ja auch erst am Anfang.  

Daher müssen wir unsere Bemühungen nochmals intensivieren: Deswegen werden wir vom 10. bis zum 18. Juni in einer bundesweiten Aktionswoche auf unser Anliegen aufmerksam machen. Wir wollen sowohl den Bürger/innen als auch den Politiker/innen klarmachen, dass der bundesweite Volksentscheid als Ergänzung zur repräsentativen Demokratie notwendig, zeitgemäß und längst überfällig ist. Je mehr Menschen sich beteiligen, desto eher werden wir gehört. Also, packen wir's gemeinsam an!

Kommen Sie am 15.06.2017 ab 13 Uhr zur Kundgebung "Freiheit statt Angst - gegen den Überwachungswahn von Datenkonzernen und Regierungen" am Stachus in München, die wir mit einem Infostand begleiten werden. Oder besuchen Sie uns am 16. Juni von 10Uhr - 16Uhr in Nürnberg an der Ecke Pfannenschmiedsgasse / Breite Gasse. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Veranstaltungen folgen, wir halten Sie auf dem Laufenden.