Aktionskreis Nürnberg / Mittelfranken

Im Laufe des Jahres 2015 fand sich ein MD Aktionskreis in Nürnberg zusammen. Anlass war die Unterschriftenkampagne für die Europäische Bürgerintiative STOP TTIP.

Mit dem Wunsch politische Entscheidungsebenen herunterzubrechen auf direktere Möglichkeiten der Einflussnahme (z. Bsp. Bürgerinitiative / Bürgerentscheid / Volksentscheid) engagieren sich viele  Bürgerinnen und Bürger  für den Schutz und den Ausbau der Demokratie. Wir suchen weiterhin Menschen, die an dieser Idee im Grossraum Nürnberg / Nordbayern mitwirken möchten, und freuen uns sehr über Ihr Interesse....kontaktieren Sie uns einfach!

Kontakt: Joerg Lipp

 

 

Chronik Aktionskreis Nürnberg / Mittelfranken

Infostand mit Unterschriftensammlung für die Bundeskampagne - 3.11.2017

"Jetzt ist die Zeit.Volksentscheid.Bundesweit".
In 3 Stunden stimmten über 70 Menschen der Forderung  zu - ein schönes Ergebnis!

"Wir Bürgerinnen und Bürger fordern, dass in den Koalitionsvertrag aufgenommen wird: Die Regierungs-Koalition strebt eine Änderung des Grundgesetzes an, mit der Volksinitiativen, Volksbegehren und Volksentscheide auf Bundesebene eingeführt werden. Dies wird nach dem Vorbild der Länder gestaltet. Die Koalition bringt einen entsprechenden Antrag in den Bundestag ein."

Erwachsenenbildung: Vortrag mit Workshop - 19.10.2017

Auf Anfrage eines Bildungsträgers organisierten drei Mitglieder des AK Nürnberg einen Vortrag mit Workshop:

"Was ist besser als Demokratie" ??     -->  "Mehr Demokratie!" (e.V.) !

Im zweiten Teil wurde die repräsentative der partizipatorischen, direkten Demokratie gegenübergestellt. Die Teilnehmer sollten die Frage "Rente  mit 70?" diskutieren und sich auf einen möglichen Lösungsvorschlag verständigen - ein wirklich spannender Nachmittag!

Die nächsten Veranstaltungen finden Ende November 2017 und Januar 2018 statt.

Infotag zum gerechten Welthandel in Nürnberg - 16.9.2017

Zusammen mit dem Bündnis für einen gerechten Welthandel in Nürnberg machte der Aktionskreis auf dem Hallplatz in Nürnberg auf die versteckten, negativen Auswirkungen von Freihandelsabkommen aufmerksam. Insbesondere TiSA, das geplante Abkommen über die öffentliche Daseinsvorsorge, war vielen Bürgern ein Anliegen und Grund für intensive Diskussionen.

Viel Aufmerksamkeit fand das riesige, trojanische Pferd, was die „Hintertürchen“ bei CETA, TTIP, JEFTA und TiSA symbolisiert. Das Bündnis ruft alle Parteien zum Engagement für eine gerechte Welthandelspolitik auf, dies sollte ebenso Wahlkampfthema sein: „Millionen Menschen haben nicht nur gegen CETA, TTIP & TiSA ihre Stimme erhoben, sondern auch Alternativen eingefordert. Sie lehnen die intransparente und undemokratische Handelspolitik ab. Es ist Aufgabe der demokratischen Parteien, diesen Willen umzusetzen und einen Politikwechsel herbeizuführen.“

Wir sind Teil einer transnationalen, solidarischen Bewegung, und  fordern ein Umdenken im Sinne einer gerechten und fairen Frei- Handelspolitik.

Bayern-Auftakt der "Spiegel-Tour" von "Mehr Demokratie" in Fürth und Nürnberg - August 2017

Am  21./ 22.8.2017 wurden die jeweiligen Direktkandidaten der Bundestagswahl 2017 eingeladen, um über die Forderung von "Mehr Demokratie" nach der Einführung des "bundesweiten Volksentscheides" zu diskutieren.

Die von Simon Strohmenger, (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit  "Mehr Demokratie/Bayern"), moderierte und vom Aktionskreis unterstützte Aktion war ein voller Erfolg, was auch die große mediale Aufmerksamkeit dokumentierte. Volksabstimmungen sind der Spiegel der Gesellschaft, und deswegen stellt sich immer wieder die Frage" Wer ist der Souverän?".

Ob die Direktkandidaten für oder gegen einen bundeweiten Volksentscheid stimmen werden, beantworteten eindeutig "erhobenen" Daumen. Das läßt hoffen!

Presse-Echo zum Download

Infostand zur Aktionswoche - 16.06.2017

Aus Anlass der Aktionswoche zur MD-Kampagne "Einführung des Volksentscheides auf Bundesebene" organisierte der Aktionskreis einen Infostand in der Nürnberger Innenstadt.

Der Stand rief bei den Passanten lebhaftes Interesse hervor, es fanden viele, teils spannend kontroverse Diskussionen statt. Auch hier sprachen sich ein weiteres Mal die Mehrzahl der Menschen für die Einführung eines Volksentscheids auf  Bundesebene aus, und dokumentierten dies gerne mit ihren Unterschriften!

Die Aktion fand am 20.06. ihren Widerhall auch in einem Zeitungsartikel in den Nürnberger Nachrichten am 20. Juni (download als pdf).

Infostand beim kleinen Parteitag der GRÜNEN - 01.04.2017

Der Aktionskreis Nürnberg / Mittelfranken und MD-Bayern-Pressesprecher Simon Strohmenger am 1.4.2017 beim kleinen Parteitag der GRÜNEN im Foyer der Meistersingerhalle: Gespräche - Informationen - Meinungsaustausch.

Infostand bei der "Biofach 2017" - 18.02.2017

Unser Infostand, Samstag, 18.2.2017, im Kunst und Kulturquartier:

Im Rahmen der weltgrößten Biomesse ("Biofach 2017")  diskutierten wir mit demokratieinteressierten Bürgern, wir informierten über die Instrumente der direkten Demokratie (Volksbegehren),  hatten jede Menge Fragen zu beantworten und viel Publikum am Infotisch.

Aktionstag gegen CETA in Nürnberg am 16.07.2016

Sehr gutes Ergebnis beim Aktionstag in Nürnberg - Fürth -  Erlangen und Region für das Volksbegehren gegen CETA, Auftaktveranstaltung am 16.7.2016:

Mit über 2200 Unterschriften alleine im Stadtbereich erlebten an diesem Tag die 15 Infostände der NGOs und Parteien beim  Volksbegehren gegen CETA eine unerwartet hohe Beteiligung engagierter Bürger !

Der Stand vom Aktionskreis Nürnberg war mit 6 Aktiven sehr gut besetzt, die Stimmung mit 240 erzielten Unterschriften bestens. Und in der gesamten Region um Nürnberg wurde über 4000 Unterschriften gelistet......

Pressekonferenz in Nürnberg - 12.07.2016

Mehr Demokratie / Bayern, Bund Naturschutz, KAB  sowie die Unterstützorganisationen

Die Presseeinladung von "Mehr Demokratie / Bayern, Aktionsgruppe Nürnberg", fand großes Interesse bei der örtlichen Presse. 2 Stunden standen die Initiatoren des Volksbehrens sowie die Unterstützer ( NGOs und Parteien) den Redakteuren zur Verfügung und informierten über den bevorstehenden Aktionstag am 16.7.

Zeitungsartikel zum Download

Infostände in Nürnberg und Fürth 08. und 09.04. 2016

"Mehr - Demokratie" Mitglieder werben für den von der Nürnberger Aktionsgruppe in Eigenregie organisierten Bus zur TTIP-Demo nach Hannover am 23.4.

Die Gruppe engagierte sich am 8.4. vor der Nürnberger Lorenzkirche in der Innenstadt, sowie am 9.4. in Nürnberg-Feucht. Interessierte Bürger konnten sich im  Anschluss daran bei einem Vortrag über TTIP über weitere Aspekte informieren.

Es fanden zahlreiche interessierte Gespräche statt: Auch Schüler besuchten unseren Stand und baten um ein Interview, da sie in der Schule ein Referat zum Thema TTIP / CETA  halten wollen. Sie machten sich kundig zum Thema und baten um weitere Infos. Damit konnten wir sie in den folgenden Tagen noch per mail bis zur Fertigstellung des Referates begleiten. Aber auch "pro TTIP Argumente" seitens der Bürger wurden ausgetauscht und vorgetragen.

Infostand am 13.02.2016 beim "Saatgutfestival"

Im Rahmen der "Bio-Fach-Messe" am 13.2.2016 war auch ein Infostand  von "Mehr Demokratie/Bayern" vertreten! Das Thema war TTIP/CETA, sowie die Zusammenhänge mit der Produktion von Lebensmitteln, etc. 4 Mitglieder des Nürnberger Aktionskreises informierten die Besucher über die Auswirkungen von TTIP, sowie über die Ziele von "Mehr Demokratie". Die "Bio-Fach" ist die weltgrösste Messe für biologische Lebensmittel. Ein Thema unter vielen war am 13.2. das "Saatgutfestival", welches im Kunst - und Kulturquartier Nürnberg, (KOMM), kommuniziert wurde. "Mehr Demokratie" als Teilnehmer des Festivals konnte die Verbindung von "TTIP und Landwirtschaft" (Saatgut !) mit denn Besuchern erörtern. Dabei entwickelten sich viele "engagierte" Gespräche! Darüberhinaus informierte der noch junge Aktionskreis Nürnberg über den aktuellen Stand der TTIP/CETA -Verhandlungen sowie natürlich über  "Mehr Demokratie /Bayern", die nächsten Treffen, sowie den aktuellen stand ihrer Arbeit.

Großdemonstration in Berlin am 10.10.2015

MD Aktive aus Nürnberg und eine MD Gruppe aus Hof sind nach Berlin gereist und haben zusammen mit anderen MD-Aktiven aus ganz Deutschland an der Demonstration der 250.000 teilgenommen. Mehr zur Demonstration hier.

Infostand Nürnberg 19.09.2015

Mit viel Engagement und gut strukturiert baute der Nürnberger Aktionskreis den Stand für seine erste gemeinsame Unterschriftenaktion gegen TTIP auf. Die Gruppe fand sich einige Tage zuvor telefonisch sowie durch email zusammen, und man traf sich erstmalig persönlich am Aktionstag (!).

Es entwickelten sich viele konstruktive Gespräche mit Passanten, in denen öfters auch kontrovers diskutiert wurde, ganz im Sinne eines demokratischen Diskurses. Auffallend viele Menschen waren bereits gut über TTIP informiert, und zeichneten an unserem Stand mit der Frage, "Wo kann ich unterschreiben?",  die "Stop-TTIP" - Listen. Somit kamen innerhalb weniger Stunden 150 Unterschriften zusammen.